Fachtag Wohnen plus

Chancen bieten - Bündnisse schaffen - Oberbayern gestalten

 

4. Juli 2017 in Landsberg am Lech (Veranstaltungszentrum)

 

Einladung von

Josef Mederer,  Bezirkstagspräsident Oberbayern

Dr. Günther Bauer, Vorstand, Federführung, ARGE der Freien Wohlfahrtspflege in Oberbayern

Ludwig Mittermeier, Vorsitzender Kuratorium Wohnungslosenhilfe München und Oberbayern

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Oberbayern muss sich auf anhaltendes Wachstum der Bevölkerung einstellen. Mittlerweile werden bis zum Jahr 2035 weitere 430.000 Zuzüge in Oberbayern erwartet. Auch entstehen aufgrund der günstigen geografischen Lage und der wirtschaftlichen Prosperität der Metropolregion München und der Region Oberbayern beständig neue Arbeitsplätze, die durch Gewerbeansiedlung befeuert werden. Der außerordentlich hohe Freizeitwert der Region wird gerne als Anziehungspunkt für Wirtschaft und Bevölkerung herausgehoben, die Region erlebt einen lang anhaltenden Boom.

Die Kehrseite dieser positiven Entwicklung und Zukunftsperspektiven ist ein äußerst angespannter Mietwohnungsmarkt, immer teurer werdender Wohnraum und fehlende Bebauungsflächen für Mietobjekte. Fehlender Wohnraum lässt Armut und Wohnungsnotfälle ansteigen - und das nicht erst durch die Integration von Menschen mit Migrations- und Flüchtlingshintergrund, die aktuell noch zusätzlich zur Allgemeinbevölkerung mit Wohnraum versorgt werden müssen. Träger und Verbände klagen seit längerer Zeit über fehlende Entwicklungsmöglichkeiten für ambulante statt stationäre Wohnangebote. Besonders herauszuheben ist die Not derer, die aufgrund des massiven Mangels an bezahlbarem Wohnraum keinen Zugang zum regulären Mietwohnmarkt mehr haben. Diese Herausforderungen sind auch strukturell anzugehen und bedürfen schon kurzfristig einer in jeder Beziehung tragfähigen und sorgfältigen Planung, sowie konkreter Lösungsschritte.

Wir veranstalten daher gemeinsam für die Region Oberbayern den Fachtag Wohnen plus und wollen dort Raum schaffen für Bestandserhebungen und Benennungen der Problemlagen, sowie vor allem für Lösungsansätze, nächste Handlungsschritte und Gründung möglicher regionaler Bündnisse.

Sehr herzlich laden wir Sie alle für den 4. Juli 2017 nach Landsberg am Lech ein.

Nach Oben

Leitet Herunterladen der Datei einEinladung (pdf 375 KB)

 

Leitet Herunterladen der Datei einProgramm und Anmeldung (pdf 3 MB)

 

Herzogsägmühle
Von-Kahl-Straße 4
86971 Peiting
Telefon 08861 219-0
Fax 08861 219-201
info@herzogsaegmuehle.de
www.herzogsaegmuehle.de

Herzogsägmühle ist Mehrheitsgesellschafter der Kinderhilfe Oberland

Herzogsägmühle ist
Mehrheitsgesellschafter
der Kinderhilfe Oberland

i+s Pfaffenwinkel GmbH

i+s Pfaffenwinkel GmbH

Beschäftigungsinitiative Landsberg am Lech gGmbH

Beschäftigungsinitiative
Landsberg am Lech gGmbH

communicatio - Kontaktstelle für Schule, Hochschule und Wissenschaft

communicatio -
Kontaktstelle für
Schule, Hochschule
und Wissenschaft

Stiftung ganzheitliche Kinder- und Jugendhilfe

Stiftung ganzheitliche
Kinder- und Jugendhilfe

Förderstiftung Herzogsägmühle

Förderstiftung
Herzogsägmühle

EU-Projekte in Herzogsägmühle

EU-Projekte in
Herzogsägmühle

Produkte aus Herzogsägmühler Werkstätten

Produkte aus Herzogsäg-
mühler Werkstätten

Top Arbeitgeber

Herzogsägmühle ist
zertifiziert für...