Rom 2011

Im Frühling dieses Jahres ging es mit dem Freizeit- und Bildungswerk auf nach Rom. Rom! Bekannt als die "Ewige" Stadt, in der Antike Hauptstadt des römischen Reiches und auch heute noch Sitz des Oberhauptes der römisch-katholischen Kirche. Ein Städtereise mit historischem Charakter!

Am 20. April starteten 6 Hilfeberechtigte, Alexandra Braun und ich die über 850 Kilometer lange Reise nach Rom, die uns vorbei an Bozen, Bologna und Florenz  führte. Untergebracht waren wir in einer schlichten Herberge der Salesianer Don Boscos, die uns sehr freundlich aufnahmen.

4 Tage hatten wir nun Zeit die Stadt zu erkunden, bei all den Sehenswürdigkeiten, Baudenkmälern und Museen fiel die Auswahl nicht immer leicht. Mit einer Stadtrundfahrt im Doppelstockbus ging es vorbei am Kolosseum, Circus Maximus, entlang dem Tiber, zur Engelsburg und dem Trevi-Brunnen. Einen Tag nutzten wir auch, um uns außerhalb von Rom Katakomben anzuschauen und weiter ans Meer zu fahren. Sehr beeindruckend waren unser Besuch des Vatikanstaats und der Aufstieg zur Kuppel des Petersdoms, welcher gekrönt wurde mit einem wunderschönen Rundblick über die Stadt.

Auch die italienischen Gaumenfreuden kamen nicht zu kurz - wir kosteten Eis, Cappuccino, hausgemachte Pasta und Pizza.

Einen wunderschönen Abschluss bildete  unser letzter Tag - Ostersonntag -, den wir  auf dem Petersplatz verbrachten. Es lag eine ganz besondere feierliche Stimmung in der Luft und gemeinsam mit zehntausenden Pilgern und Gläubigen empfingen wir den Ostersegen.

Voller neuer Eindrücke und etwas "fußplatt" erreichten wir dann am nächsten Abend Herzogsägmühle.

Katharina Wienke