Berufsbildungs-Maßnahme

in den 

Herzogsägmühler Werkstätten

Informationen für Teilnehmerinnen und

Teilnehmer an der Maßnahme

Was ist das Ziel einer Maßnahme

im Berufsbildungs-Bereich?

  • Jeder soll am Arbeitsleben teilnehmen können.
  • Jeder soll ausprobieren können,
    welche Arbeit am besten zu ihm persönlich passt.
  • Jeder soll ausprobieren können,
    wie viel er arbeiten kann,
    damit es gut ist für seine Gesundheit.
  • Jeder soll persönliche Unterstützung bekommen,
    damit er gute Arbeit leisten kann.
  • Jeder soll mit seiner Arbeit
    Geld verdienen können und versichert sein.

Wir möchten Sie dabei unterstützen.

 

Was sind die Angebote in dieser Maßnahme?


Sie arbeiten in einem Bereich, den Sie sich aussuchen.
Zum Beispiel Hauswirtschaft, Holz, Gärtnerei
und viele mehr.

Während der Maßnahme können Sie
mehrere Praktika in den verschiedenen Bereichen machen.
Ein Praktikum dauert 4 Wochen.

Neben der Arbeit gibt es auch Bildungs-Angebote.
Zum Beispiel Deutsch oder Mathematik.
Und man kann verschiedene Sportarten machen
oder auch im Chor singen.

 

Wie ist der Ablauf dieser Maßnahme?


Die Maßnahme beginnt mit dem Eingangs-Verfahren.
In dieser Zeit können Sie verschiedene Arbeiten ausprobieren.
Das dauert 3 Monate.
Wenn für Sie und für die Werkstätten alles passt,
wird die Maßnahme auf 2 Jahre verlängert.

Nach diesen 2 Jahren können Sie fest
in den Arbeits-Bereich der Herzogsägmühler Werkstätten
übernommen werden.
Sie bekommen dann einen Werkstattvertrag
und einen monatlichen Arbeitslohn.

 

Wie ist die Bezahlung während der Maßnahme?


Sie bekommen während der 2 Jahre

  • Ausbildungsgeld
    oder
  • Übergangsgeld, wenn Sie früher schon
    berufstätig und versichert waren.

Sie können während der Maßnahme Geld bekommen

  • aus der Grundsicherung
  • aus einer Erwerbsminderungs-Rente

Wir beraten Sie und helfen Ihnen bei der Antragstellung.

 

Wie sind Sie während der Maßnahme versichert?


Sie sind während der Maßnahme

  • krankenversichert,
  • rentenversichert
    und
  • pflegeversichert.

 

Was bekommen Sie während der Maßnahme

zusätzlich zur Bezahlung?

  • Die Fahrt von Ihrem Wohnort zu den Werkstätten und zurück ist kostenlos.
  • Das Mittagessen ist kostenlos.
  • Für jeden Monat den Sie arbeiten,
    bekommen Sie 2 ganze und einen halben Urlaubstag.

 

Wie können Sie Kontakt mit uns aufnehmen?


Sie können uns anrufen oder eine E-Mail senden
und einen Termin mit uns vereinbaren:

Sozialdienst Herzogsägmühler Werkstätten
Am Latterbach 3
86971 Peiting-Herzogsägmühle

Ansprechpartnerin:
Frau Helga Richter
Telefon: 0 88 61 219-248
E-Mail: helga.richterherzogsaegmuehlede

Dieser Text wurde erstellt nach dem
Capito Qualitäts-Standard

Dieses Zeichen ist ein Gütesiegel.
Texte mit diesem Gütesiegel sind leicht verständlich.
Leicht Lesen gibt es in drei Stufen.
B1: leicht verständlich
A2: noch leichter verständlich
A1: am leichtesten verständlich