Pressenotizen

Kinderhilfe Oberland erhält Spende von E.ON SE.

Mitarbeitende der Firma E.ON SE. spenden für die Kinderhilfe Oberland -

Für einen guten Start im Leben

Seit 2003 gibt es bei dem E.ON-Konzern Deutschland den Hilfsfond Rest Cent. Bei der Aktion verzichtet ein Großteil der Mitarbeitenden am Monatsende auf die Auszahlung ihrer Netto-Cent-Beträge – freiwillig und für einen guten Zweck. Die Summe wird am Jahresende vom Unternehmen verdoppelt und gespendet.
In diesem Jahr hat ein Mitarbeiter des Konzerns die Kinderhilfe Oberland gGmbH für die Spende vorgeschlagen. Von dem Motto der Kinderhilfe Oberland "Für einen guten Start im Leben!" ließen sich Mitarbeitende und die Konzernleitung überzeugen.
Das Anliegen der Kinderhilfe Oberland ist es, die Förderung der Entwicklung von Kindern zu ermöglichen, insbesondere von Kindern mit Entwicklungsverzögerungen, körperlichen, geistigen oder seelischen Beeinträchtigungen oder Behinderungen.
Das Ziel der Arbeit mit den Kindern ist zudem die Erreichung größtmöglicher Normalität und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Hierfür leisten die Frühförderungen, integrativen Kindertagesstätten, integrativen und heilpädagogische Horte und offene Ganztages- sowie Mittagsbetreuungen einen großen Beitrag.
Über die großzügige Spende von 2.500 Euro vom Hilfsfond Rest Cent sowie weiteren 2.500 Euro von der E.ON SE. bedanken und freuen sich zahlreiche Kinder, deren Familien sowie die Mitarbeitenden der Kinderhilfe Oberland gGmbH.