Pressenotizen

Sozialpsychiatrischer Dienst von Herzogsägmühle in Garmisch-Partenkirchen:

Trialog zum Thema: "Erst ver-rückt, dann aus-ge-Grenzt!?"

Der Sozialpsychiatrische Dienst von Herzogsägmühle und der Landesverband Bayern der Angehörigen psychisch Kranker lädt ganz herzlich zum Trialog ein; dem gleichberechtigten Austausch von Menschen mit psychischen Erkrankungen, Angehörigen / Interessierten und professionellen Helfern
am Do, den 13. Juni 2013 von 19.00 – 21.30 Uhr (mit Pause) im AOK Gesundheitstreff, Hindenburgstraße 43 in Garmisch-Partenkirchen.

Eine psychische Erkrankung wirkt sich meist auf alle aus. Fremdartiges Erleben kann zu Irritationen, Hilflosigkeit, Rückzug, ja sogar bis zur Ausgrenzung führen. Der Weg zurück scheint oft schwierig. Kurze Impulse einer Psychiatrie-Erfahrenen, eines Angehörigen und einer Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie werden den gemeinsamen Austausch untereinander über die jeweiligen Erfahrungen aus den verschiedenen Perspektiven der Teilnehmenden fördern. Dadurch kann die Kommunikation miteinander und das Verständnis füreinander gestärkt und ein Schritt aufeinander zu gegangen werden.
Selbstverständlich genießen alle Anwesenden den Schutz der Anonymität, solange sie diesen nicht selbst aufheben. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen gibt es beim Sozialpsychiatrischen Dienst der Herzogsägmühle, Am Kurpark 3 in Garmisch-Partenkirchen, Telefon 08821 / 76514.