Weiter zur Navigation Weiter zum Inhalt
Hilfeangebote - Menschen in besonderen Lebenslagen

Fachtag Sucht

Herausforderung Doppeldiagnose – Sucht und psychische Erkrankung

16. Oktober 2024 von 08:30 Uhr – 15:00 Uhr

Ein Dach über dem Kopf, aber eine Menge Probleme vor der Tür!

So oder ähnlich könnte man die Situation unserer Bewohnerinnen und Bewohner in der Wohnungsnotfallhilfe auf den Punkt bringen. Der Verlust der Wohnung geht oft ein her mit einer psychischen und/oder Suchterkrankung. Werden beide Diagnosen gestellt, kommt der Begriff der Komorbidität ins Spiel. Der Konsum von psychoaktiven Substanzen wie Alkohol, Drogen oder Medikamente, wirkt zusammen mit einer depressiven Erkrankung, einer Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitätsstörung oder einer vorausgehenden posttraumatischen Belastungsstörung.

Für das Betreuungssystem ergeben sich besondere Herausforderung, oftmals verbunden mit der Frage: "Was war zuerst da, wie eine optimale Versorgung gestalten, wie Kooperationen aufbauen?" insbesondere, wenn sich die infrage kommenden Behandlungssysteme im Einzelfall gegeneinander abgrenzen. Keine leichte Aufgabe für Helfende und oftmals eine große Belastung für Betroffene!

Der Fachtag schaut mit unterschiedlichen Blickwinkeln auf mögliche Ursachen und Behandlungsformen von "Doppeldiagnosen" in unterschiedlichen Behandlungssettings und Lebensbezügen, will einen Beitrag für eine multidisziplinäre, von Methodenvielfalt geprägte Schnittstellenarbeit leisten und Betroffene zu Wort kommen lassen.

Wir laden Sie herzlich zu erkenntnisreichen Fachvorträgen im Rahmen unseres Fachtages ein und freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Rainer-Endisch-Saal

Kapellenfeld 5 a
86971 Peiting-Herzogsägmühle

Programm

Moderation: John-Edward Schulz, Geschäftsbereichsleitung Wohnungsnotfallhilfe in Herzogsägmühle, Diakonie München und Oberbayern


08:30 Uhr Willkommen! – Begrüßung

Volker Greiner, Fachdienst Sucht,
John-Edward Schulz, Geschäftsbereichsleitung Wohnungsnotfallhilfe in Herzogsägmühle


09:00 Uhr Grußworte

Andrea Betz, Vorständin, Vorstandssprecherin der Diakonie München und Oberbayern
Prof. Dr. Marcel Romanos (online), Klinikdirektor der Kinder- u. Jugendpsychiatrie Universität Würzburg; Sonderbeauftragter für Prävention u. psychische Gesundheit, Gesundheitsministerium Bayern


Vorträge:

09:30 Uhr "Psychotherapeutische Behandlung von Komorbidität in der med. Sucht–Rehabilitation"

Marcus Breuer


10:15 Uhr "Komorbide Störungen in der Jugendrehabilitation und Jugendhilfe"

Franziska Foldenauer, Gerhard Stecker


11:00 Uhr Kaffeepause


11:20 Uhr "Wer will hier was?" – Mit Zieloffener Suchtarbeit in Haltung und Methoden Doppeldiagnosen angehen

Matthias Nanz


12:20 Uhr Mittagspause


13:00 Uhr Double Trouble – Doppeldiagnosen in der Wohnungsnotfallhilfe

Raphael Rietzler, Volker Greiner


13:30 Uhr Kooperation erhöht Teilhabechancen – Unterstützung im Verbund am Beispiel "Haus Obland", Soziale Rehabilitation für Menschen mit psychischer Erkrankung und Sucht

Wolfgang Schuppert


14:00 Uhr Fishbowl Diskussionsforum


14:30 Uhr – 15:00 Uhr Führung durch Herzogsägmühle

Referent:innen

Herr Dipl.-Psych. Marcus Breuer

Psychologischer Psychotherapeut
Klinikleitung der Würmtalklinik Gräfelfing, Fachklinik für suchtmittelabhängige Menschen


Frau Dipl.-Psych. Franziska Foldenauer

Therapeutische Leitung Kompass Impuls, stationäre Entwöhnungseinrichtung für Jugendliche mit Suchterkrankung, Ottobeuren


Herr Gerhard Stecker

Facharzt und ärztlicher Leiter bei Kompass Impuls und Geschäftsführer der Kompass Drogenhilfe GmbH


Herr Sozialpäd. (BA) Matthias Nanz

Master Sozialmanagement, Geschäftsführer des Instituts für innovative Suchtbehandlung u. Suchtforschung Nürnberg


Herr Psych. (M.Sc.) Raphael Rietzler

Systemischer Therapeut (DGSF), Fachdienst Psychologie, Wohnungsnotfallhilfe Diakonie Herzogsägmühle gGmbH, Diakonie München Obb. e.V.


Herr Dipl.-Soz.-Päd. (FH) Volker Greiner

Fachdienst suchtspezifische Hilfen, Wohnungsnotfallhilfe Diakonie Herzogsägmühle gGmbH, Diakonie München Obb. e.V.


Herr Dipl.-Soz.-Päd. Wolfgang Schuppert

Geschäftsbereichsleitung Sozialpsychiatrie Sucht u. Gesundheit Diakonie Herzogsägmühle gGmbH, Diakonie München Obb. e.V.

Anmeldung

Anmeldung per E-Mail:

Volker Greiner, Organisation

E-Mail: volker.greiner@herzogsaegmuehle.de

Bitte Name und ggf. Institution angeben und ob Sie an der Führung um ca. 14:30 Uhr teilnehmen.


Sie können zu unserem Fachtag mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Für Reisende mit der Bahn wird von Peiting-Nord nach Herzogsägmühle ein Shuttleservice eingerichtet (die Abholung startet ab 7:48 Uhr – 8:47 Uhr; Zugankunft).

Infomieren Sie uns bei der Anmeldung, wenn Sie diesen Service in Anspruch nehmen möchten. Die Rückfahrt zum Bahnhof Nord erfolgt in Absprache zeitlich flexibel.


Anmeldeschluss ist der 10. Oktober 2024

Teilnahmegebühr: Keine