Alfons-Brandl-Schule Herzogsägmühle

Staatlich anerkanntes privates Förderzentrum,
Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung,
der Diakonie Herzogsägmühle gGmbH, Peiting

 

Chancen nutzen!

Nicht für alle Schülerinnen und Schüler verläuft die Schulzeit problemlos. Oft zeigen sich schon früh Anpassungsschwierigkeiten und im weiteren Verlauf wird deutlich, dass ein Verbleib an der derzeitigen Schule nicht länger möglich ist.

Oft sind in den Kindern über Jahre hinweg Blockierungen entstanden. Ständige Versagens- und Misserfolgserlebnisse haben sichtbare Spuren hinterlassen und wirken sich nicht nur im schulischen Bereich aus. Sie beeinträchtigen auch die Persönlichkeitsentwicklung.

Unter häufig aggressivem oder gleichgültigem Auftreten verbirgt sich meist die Enttäuschung über sich selbst und die Ratlosigkeit darüber, wie es weitergehen soll.

Unsere Angebote

Die Alfons-Brandl-Schule Herzogsägmühle bietet die Chance für eine Beschulung in einem überschaubaren Rahmen mit intensiver pädagogischer Unterstützung, bei der die Gefühle und das soziale Miteinander der Kinder einen großen Stellenwert genießen.

Dies unterstützt die Entwicklung und Förderung des Vertrauens unserer Schülerinnen und Schüler in sich selbst und andere.

  • Kleine Klassen sind übersichtlich und weniger beängstigend.
  • Die Lehrkräfte und das zusätzliche pädagogische Personal haben mehr Zeit für die einzelnen Schülerinnen und Schüler. Probleme können dadurch intensiver bearbeitet und Erfolge wirksamer gewürdigt werden.
  • Eine enge Zusammenarbeit mit Eltern oder Betreuern unterstützt den nicht immer leichten neuen Weg.

Unsere Schule unterrichtet die Jahrgangsstufen 1 bis 9 nach dem bayerischen Grund- und Mittelschullehrplan und bietet die Möglichkeit, den Mittelschulabschluss oder den qualifizierenden Abschluss der Mittelschule zu erwerben.

In der offenen Ganztagsschule PLUS, die in Kooperation mit den Jugendämtern angeboten wird, findet eine qualifizierte Mittags- und Nachmittagsbetreuung statt, einschließlich Mittagessen und Unterstützung bei den Hausaufgaben.

In der ganztägigen Stütz- und Förderklasse werden Kinder und Jugendliche bei Bedarf intensiv beim Schulbesuch unterstützt und an einen regulären Unterricht im Klassenverband herangeführt. Ältere Jugendliche erfüllen ihre Schulpflicht dabei zum Teil in der praxisorientierten Maßnahme "Phoenix" der Jugendhilfe.

Unsere Ziele

Im emotionalen und sozialen Bereich

  • Beziehungen aufbauen und aufrechterhalten
  • Gefühle zulassen und bewältigen
  • Selbstvertrauen aufbauen
  • Kritik aushalten lernen
  • Regeln und Grenzen akzeptieren
  • Mitschülerinnen und Mitschüler nicht mehr als Bedrohung erleben
  • Andere in ihrer Eigenart akzeptieren lernen
  • Konflikten mit konstruktiven Lösungsvorschlägen begegnen

Im schulischen Bereich

  • Stärken entdecken und fördern
  • Ausdauer erwerben
  • Durchhalten können, auch wenn nicht immer alles glatt geht
  • Eigenmotivation aufbauen
  • Selbstständigkeit trainieren
  • Wissenslücken füllen

Anmeldung

Die Anmeldung bei uns erfolgt durch die Eltern/Erziehungsberechtigten in einem persönlichen Anmeldegespräch, das über unser Sekretariat vereinbart wird. Dabei lernen wir uns kennen und können vorab Bedürfnisse klären, Probleme besprechen und Fragen beantworten.

Fahrt zur Schule

Für die meisten unserer Schüler ist unsere Schule mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht problemlos erreichbar. Deshalb haben wir ein eigenes Schulbusnetz, mit dem unsere Schüler transportiert werden. Fahrtkosten entstehen nicht.

Der weitere Weg

Die Rückkehr an die früher besuchte Schule oder eine weiterführende Schule ist grundsätzlich möglich. Der Übergang von der Schule in die Arbeitswelt wird von der Schule eng begleitet und in Zusammenarbeit mit der Berufsberatung vorbereitet.

Weitergehende heilpädagogische Hilfen

Wer zusätzlich zu den schulischen Erziehungshilfen sozial- oder heilpädagogische Hilfen benötigt, kann sich gerne beim Herzogsägmühler Fachbereich "Kinder, Jugendliche und Familien" über seine differenzierten Angebote informieren.

Ehrenamtliche Mitarbeit

In der Arbeit mit unseren Kindern ist ehrenamtliche Hilfe stets willkommen. Bitte suchen Sie gerne das Gespräch mit uns.

 

Information und Kontakt


Alfons-Brandl-Schule Herzogsägmühle
Schulweg 5
86971 Peiting-Herzogsägmühle

Sekretariat und Schulleitung
Telefon: 0 88 61 219-4070
Telefax: 0 88 61 219-4342
E-Mail: alfons-brandl-schule@herzogsaegmuehle.de

Diakonie Herzogsägmühle gGmbH

Von-Kahl-Straße 4
86971 Peiting

Telefon: 0 88 61 219-0

Telefax: 0 88 61 219-201

E-Mail: info@herzogsaegmuehle.de

Internet: www.herzogsaegmuehle.de

Online-Shop: shop.herzogsaegmuehle.de

Diakonie Herzogsägmühle
Seit 1894 unterstützen wir Menschen.
Gut 2.200 Mitarbeitende beraten, qualifizieren, begleiten, betreuen, erziehen und pflegen an rund 200 Standorten in acht Landkreisen im südwestlichen Oberbayern ungefähr 4.500 Menschen in unterschiedlichen sozialen Einrichtungen. Als Teil der Diakonie München und Oberbayern ist der Firmensitz in Herzogsägmühle, einem Ortsteil der Marktgemeinde Peiting, im Landkreis Weilheim-Schongau.

Spendenkonto:

Bank für Sozialwirtschaft

IBAN: DE 42 7002 0500 0004 8192 00

Swift-BIC: BFSWDE33MUE

Online-Spende

Das Gute entfalten
Die Evangelischen Schulen in Bayern unterstützen (junge) Menschen auf ihrem Lebensweg, so dass sie ihre vielfältigen Gaben entfalten, ihre Zukunft voll Zuversicht und Selbstvertrauen gestalten und ihre Freiheit verantwortungsbewusst leben -  auf der Grundlage evangelischer Werte.

Link zur Webseite mit Klick auf das Logo
oder www.das-gute-entfalten.de


Schulberatung
Informationsblatt
(PDF zum Herunterladen, 190 KB)


Antrag auf Unterstützung durch den MSD
Formular
(PDF zum Herunterladen, 40 KB)