Weiter zur Navigation Weiter zum Inhalt

Fachtag Sozialpsychiatrie

Schule als Seismograph für psychisch belastete Kinder und Jugendliche. Wer hilft wem wie?

20. November 2024, 9 – 16:30 Uhr

Ort: Rainer-Endisch-Saal, in Herzogsägmühle (Peiting)
Für: Lehrkräfte aller Schultypen, Elternvertretungen, Fachkräfte Jugendhilfe und Psychiatrie
Kosten: 35 Euro, inkl. Verpflegung

Ein Schüler zieht sich zurück, wird immer stiller, eine Schülerin kommt unregelmäßig zum Unterricht und wirkt zunehmend schlanker, andere Schüler fallen durch Aggressivität und Verweigerung auf – kommt Ihnen das bekannt vor Psychische Belastungen und Auffälligkeiten werden gerade in der Schule oft erstmals deutlich sichtbar und sind für alle herausfordernd. Damit verbunden ist jedoch die Chance gerade in der Schule frühzeitig Handlungsbedarf zu erkennen, Halt und Struktur zu geben sowie niederschwellig Unterstützung für Kinder/Jugendliche, Eltern und Lehrkräfte zu finden. Schule kann auch unter komplexen Herausforderungen gelingen, wenn sich alle als ein Netzwerk begreifen, das gemeinsam und auf Augenhöhe die jeweiligen Entwicklungspotentiale aktiviert. Konkret stellen sich Fragen wie "Was könnte hinter der Auffälligkeit stecken? Wo finde ich Rat und Hilfe? Was kann ich als nächstes Tun, wohin mich als erstes wenden?“ Die Veranstaltung möchte Ihnen Raum zum Austausch und Anregungen zum gelingenden Miteinander geben. In den Workshops und an den Ständen haben Sie Gelegenheit die vielfältigen Angebote in der Region kennen zu lernen.

Programm:

  • Fachgespräch unter Einbindung des Publikums
  • Best Practice Workshops
  • Netzwerktreffen

Interesse? Dann merken Sie sich den Termin gleich vor, weitere Informationen folgen. Demnächst finden Sie unseren Flyer und das Anmeldeformular mit einer genaueren Übersicht der einzelnen Themen, Workshops und Referenten auf dieser Seite.

Plakat "Schule als Seismograph für psychisch belastete Kinder und Jugendliche. Wer hilft wem wie?"

PDF zum Herunterladen, 180 KB